nowitz / fuchs + fagaschinski
Image for nowitz / fuchs + fagaschinski

Alex Nowitz

Donnerstag, 24 Juni, 2004 - 22:30

nowitz / fuchs + fagaschinski

Kai Fagaschinski

biegungen40:

teil I
alex nowitz solo vokalperformanz
teil II
wolfgang fuchs jr (a) - turntables, mixing desc und kai fagaschinski - klarinette
„300 jahre klarinette, 150 jahre phonograph"
+
dj christinette und tobiphon


Alex Nowitz ist am 23.6.1968 in Buch am Erlbach bei Landshut (Niederbayern) geboren.
Musikstudien in München, Berlin, Potsdam (D) und Potsdam (USA).
Er erhielt Aufenthaltsstipendien (Schloss Wiepersdorf/Land Brandenburg, Künstlerhaus Lukas) und Arbeitsstipendien (Stiftung KulturFonds, Konrad-Adenauer-Stipendium).
Er spielte in experimentellen Rock- und Jazzbands, wie z.B. "VolVox" aus Landshut (1989-1995), oder Improvisationsformationen wie "No Doctor" aus Berlin.
Vorrangig schreibt Alex Nowitz Kammermusik, aber auch elektronische Musik, sowie Musiken für Theater und Tanz.
Als Stimmvirtuose hatte er Auftritte in Europa, USA und Russland; kürzlich führten ihn seine Pfeifkünste zu einer CD-Aufnahme in die USA. Im Zentrum seines Schaffens steht immer die menschliche Stimme. Sie ist Ausgangspunkt sowohl seiner Improvisationen als auch seiner Kompositionen.
Die musikalische Erforschung der Stimme und somit die Erweiterung ihrer Möglichkeiten stehen im Zentrum seiner Vokalkunst. Bekannte, herkömmliche Stimmtechniken werden ungewöhnlichen auf kunstvolle Weise gegenübergestellt.
Derzeit arbeitet Alex Nowitz an dem Musiktheaterprojekt „Die Bestmannoper“, für Gesangensemble und Kammerorchester.

Homepage Alex Nowitz

Alex Nowitz,Photo von I.M. Rittmeyer

kai fagaschinski
(*1974 in dannenberg/elbe) fokussiert eine subtile musikalität der geräusch-phänomene - abstrakt, mit (hinterhältiger) expressivität und vormelodischer qualität. seine arbeitsweise verbindet kompositorische, improvisatorische und konzeptionelle ansätze.
lieblingsprojekte: rebecca mit gitarrist michael renkel (cd: rebecca [two variations]/ charhizma, 2003); no furniture mit axel dörner und boris baltschun (cd: no furniture/ creative sources, 2004); kommando raumschiff zitrone mit christof kurzmann, (fa)ga(l) mit bernhard gál und los glissandinos mit klaus filip.
kai lebt seit 1998 im hinterhaus der gneisenaustrasse 18, ist commander des raumschiff zitrone, wird im herbst 30 und ist im gründe genommen ein lieber kerl.

link: www.charhizma.com

kai fagaschinski

Wolfgang Fuchs
1974 born in steyr/upper austria
turntables + mixing desk

description of work:
since 5 years he's working on intergrating common musical instruments – with main focus on turntables – into modern live improvisation. the workload is therefore shifted from the instruments themselves to the central unit of my setup, the mixing desk. One of his aims is to demystify the dj as such and redefine his role in current musical practise.
cooperations:
alexander wallner |noël akchote | dean roberts | michael northam | didi bruckmayr | michael fischer | dieb 13 |werner dafeldecker | anna zaradny |andre zogholy | nishide takehiro | klaus filip...

and he is already 30 and a nice guy, too

other projects of wolfgang
other projects of wolfgang

wolfgang fuchs

 

As part of the series biegungen im ausland

go to top of page