Klavier Quartett

Sonntag, 04 Mai, 2008 - 21:00

Klavier Quartett

Andrea Neumann
Magda Mayas
Tisha Mukarji

ohrenstrand.net präsentiert:

biegungen im ausland

Klavier Quartett

Magda Mayas (Berlin) - Klavier
Tisha Mukarji (Kopenhagen) - Innenklavier
Andrea Neumann (Berlin) - Innenklavier, Mischpult
Christoph Schiller (Basel) - Spinett

Türöffnung 21.00, Konzertbeginn 22.00 Uhr!

"Das Klavier im 20. Jahrhundert ist gezupft, verbogen, stummgemacht, zerkratzt, zerstampft, auseinandergenom- men, begraben, verbrannt, aufgehängt.... und auf herkömmliche Weise gespielt worden. Kein anderes Instrument hat, als Gegenstand wie als Symbol so viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen, kein anderes so viel Zuspruch und Zorn zugleich bewirkt." (Margaret Ellen Rose)

144 Tasten, 667 Saiten, 8 Hände, 8 Ohren, die 4 Instrumenten zuhören.

Zu Beginn des 21. Jhd.'s scheint die eigentliche Dekonstruktionsphase im Sinne des sich Absetzens gegen die Dominanz klassisch romantischer Klaviertradition beendet.
Daher ist es in dem Quartett möglich, das dekonstruierte Klavier und die Erweiterung des Klavierspiels in den Innenraum des Instruments gleichwertig neben das klassisch etablierte Klavier zu stellen und sogar den Rückgriff auf ein Tasteninstrument des Barock zu erlauben.

Im Fall des Innenklaviers, dem von Tasten und Holzgehäuse entkleideten Klavierrahmen, wird ein Bestandteil des Objekts Klavier seinem bisherigen Kontext entnommen und als eigenständiges, in sich vollständiges, neues Instrument aufgefasst und gespielt. Dies geschieht in rein akustischer Form und in durch Mikrophone, Mischpult und Lautsprecher elektronisch erweiterter Form.
Neben dem speziellen Reiz, der sich aus historischer Klangcharakteristik und Modernität ergibt, erleichtert das Spinett als mobilere Variante des Klaviers den gleichzeitigen Zugriff auf Tasten und Saiten.
Dass das Klavier im 21. Jahrhundert nicht vollständig durch modifizierte Instrumentenformen abgelöst wurde, beweist die Tatsache, dass speziell für den Quartettabend ein Klavier in den Veranstaltungsraum im "ausland" hertransportiert wird, welches auf Tasten, sowie auf präparierten Saiten gespielt und gewürdigt wird.

„biegungen im ausland“ sind ein Projekt des ausland Berlin im Rahmen von ohrenstrand.guide/Ankunft: Neue Musik. ohrenstrand.net. wird gefördert durch das Netzwerk Neue Musik, ein Förderprojekt der Kulturstiftung des Bundes, und die Kulturverwaltung des Landes Berlin.

 

supported by

As part of the series biegungen im ausland

go to top of page